Start

Laura Klaphake und zwei Newcomer top

OV-Sportler des Jahres: Springreiterin sowie Fußballer Luc Ihorst und Dinklager Handball-A-Mädchen gewählt

Von Andreas Hausfeld

Vechta. Über 180 geladene Gäste im prallvollen Oyther Saal Sextro – inklusive der geballten Elite des Heimatsports, dazu die Breitensportler des Kreissportbundes Vechta und die OV-Fairplay-Preisträger: Mehr ging nicht bei der 24. Sportler-Ehrung der Oldenburgischen Volkszeitung und des KSB am Montagabend. Im Mittelpunkt standen die OV-Sportler des Jahres 2017. Ganz oben thronten die Mühlener Reiterin Laura Klaphake, der Dümmerlohausener Fußballer Luc Ihorst und die Handball-A-Mädchen des TV Dinklage – quasi als Speerspitzen einer erstaunlich hohen Dichte von Topsportlern im Landkreis Vechta. OV-Sportchef Franz-Josef Schlömer stellte sie alle der Reihe nach vor, und allen war der Beifall des Publikums sicher.

Die Wahl der Sportler hatten wieder die vier OV-Sportredakteure durchgeführt – nach intensiver Vorauswahl und Punktevergabe von 10 bis 1 (Sportlerinnen/Sportler) bzw. 6 bis 1 (Mannschaften). Die Leser konnten per Tippkarte mitspielen und tippen, wen die Sportredakteure wählen. Über 2500 Karten gingen ein. Wer mindestens in einer Kategorie einen richtigen Tipp auf Platz eins hatte, konnte eine Mallorca-Reise im Wert von 1000 Euro oder 14 andere Preise gewinnen. Darüber sowie über die KSB-Breitensportler und den OV-Fairplay-Preis wird noch berichtet.

Im Feld der Sportlerinnen setzte sich zum zweiten Mal nach 2010 Laura Klaphake als Deutsche Meisterin bei den Amazonen sowie EM-Teilnehmerin durch. Ihr folgten mit Tennis-Ass Julia Middendorf und Bundesliga-Handballerin Madita Kohorst zwei erfolgreiche Dinklager Aktive. Bei den Herren machte erstmals Luc Ihorst das Rennen. Der Jugendfußballer von Werder Bermen absolvierte seine ersten drei 
U-18-Länderspiele. Rasta-Basketballer Philipp Herkenhoff und der Lohner Golfprofi Hinrich Arkenau folgten auf den Plätzen zwei und drei. Top auf dem Mannschaftssektor war erstmals die weibliche Handball-A-Jugend des TV Dinklage als Oberliga-Meister. Herrenfußball-Bezirkspokalsieger VfL Oythe und die aufstiegsgewohnten Tennisdamen des TV Visbek belegten die nächsten Ränge.

Bild: OV-Sportler des Jahres 2017: Die A-Jugend-Handballerinnen vom TV Dinklage wurden die Nummer eins bei den Mannschaften. Die beiden Einzeltitel gingen an Springreiterin Laura Klaphake aus Mühlen (4. von links) und Werder-Jugendfußballer Luc Ihorst aus Dümmerlohausen (6. von links). Neben ihm mit dem Mannschaftspokal TVD-Kapitänin Leonie Kohorst. Foto: Schikora