Start

Mini-Königsklasse mit Neunmeter-Premiere

15. Paul-Hülsmann-Cup für SgH: Neuenkirchens „F“ holt sich den Wanderpokal / „Jedermänner“ in Spendierlaune

Lohne. Offizielle Zuschauerzahlen gab’s zwar nicht, aber die Hütte war wieder voll bis oben hin. So voll, dass Organisator Thomas Schnuck von einer „gefühlten Rekordkulisse“ sprach. Aber nicht nur die Besucherzahlen, sondern das Gesamtpaket war für Ausrichter GW Brockdorf beim 15. Paul-Hülsmann-Cup für „Sportler gegen Hunger“ zufriedenstellend. „Es war in allen Belangen erfolgreich“, sagte Thomas Schnuck.

Fußballerisch war die nötige Spannung gegeben. Die Kids tobten sich bei insgesamt vier Turnieren auf dem Parkett der Lohner Sporthalle am Adenauerring ordentlich aus. Der eigentliche Paul-Hülsmann-Gedächtnis-Wanderpokal wurde am Samstagmorgen von den F-Junioren ausgespielt. Hier trat der TuS Neuenkirchen durch ein 2:0 im Neunmeterschießen gegen GW Mühlen die Nachfolge von GW Brockdorf an. Zum ersten Mal überhaupt musste ein Endspiel auf diese Weise entschieden werden.

Beim anschließenden D-Jugendturnier triumphierte am Ende der TuS Lutten dank eines 1:0-Finalsiegs gegen Heidkrug/ Delmenhorst. Der G-Jugendcup des Jahrgangs 2013 ging am Sonntagmorgen an den VfL Oythe. Und zum Abschluss, bei dem wieder die Jüngsten an den Start gingen, durfte noch mal der TuS Neuenkirchen jubeln.

Ganz zur Freude von Thomas Schnuck und Co. waren sämtliche Mannschaften auch noch bei den Siegerehrungen anwesend. So war die optimale Atmosphäre für die kleinen Kicker gegeben. Und noch ein Umstand löste Jubel aus: die Brockdorfer Sportgruppe „Jedermänner“ spendete 250 Euro für den SgH-Cup.

Verkaufsschlager waren erneut die Cafeteria und die Tombolas, die von Margret Hülsmann und Paul Hülsmann jun. „grandios organisiert“ (Schnuck) worden waren. Über 400 Preise hatten beide im Vorfeld gesammelt – und diese wurden am Wochenende auf den vier Tombolas verlost. „Die Lose wurden uns quasi aus den Händen gerissen“, so der Turnierleiter.

Die Brockdorfer sind sehr dankbar für den Einsatz der „heißen Hütte“ und der Eltern, die Kuchen gebacken hatten. Thomas Schnuck spricht auch allen Sponsoren seinen Dank aus. So hatte sich das Turnier den Beinamen „Champions League für Kids“ wieder einmal verdient.

Bild: Schöne Volleyabnahme: Dieser Lohner Junge machte es beim 15. Paul-Hülsmann-Cup richtig. Foto: Schikora