Start

Stolze Schule, stolze Summe: 4797,45 Euro

Adolf-Kolping-Schule Lohne präsentiert beeindruckenden Erlös für die OV/KSB-Aktion „Sportler gegen Hunger“

Lohne. Donnerstagmorgen in der Adolf-Kolping-Schule in Lohne. Gerade hat das Klingeln die große Pause eingeläutet, die Lehrkräfte und auch einige Schüler kommen nach und nach ins Lehrerzimmer. Und alle blicken zuerst an die Wand, die vom Beamer beleuchtet wird. Es läuft eine Präsentation in Endlosschleife. Jeder weiß, worum es geht: um die 27. Sportwoche der AKS für die OV/KSB-Aktion „Sportler gegen Hunger“. Bei der siebten von 14 Folien springt allen einfach nur eine fette und beeindruckende Zahl ins Gesicht: 4797,45 Euro. So viel Geld hat die Schule gemeinsam für die Hungerhilfe gesammelt – ein überragender Erlös.

So war es auch wenig verwunderlich, dass Schulleiter Martin kleine Bornhorst ein durchweg positives Fazit dieser besonderen Dezember-Woche zog. Er bedankte sich bei dem Kollegium, den Schülern und den Organisatoren „für den großen Zusammenhalt für die gute Sache“. Und er sprach aus, was alle dachten: Man könne stolz darauf sein, seit so vielen Jahren Teil ein fester Bestandteil der Aktion zu sein.

Im Orga-Team hatten mal wieder alle Rädchen perfekt ineinander gegriffen. Das Team Religion mit Katharina Niemeyer, Ingo Babilon und Matthias Voßmeier hatte alles im Griff, während sich Kirsten Grothaus um die Öffentlichkeitsarbeit kümmerte. Florian Berkemeyer war für die Lose und die Gewinnausschüttung zuständig. Mirko Berg übernahm zuverlässig die Organisation des Volleyballturniers. Bei den Turnieren glänzte auch Andreas Kehlenbeck als Dauergast und Leiter. Auch Sarah Wolke, Gerd Honkomp, Ramon Buxhovi und Matthias Baumann als Organisatoren des BES-Turniers galt ein besonderer Dank. Und nicht zuletzt brachten sich die Stundenplaner Hanno Reershemius und Gerd Honkomp sowie „Möglichmacher“ Hermann Inhestern stark ein.
Bei all diesen Namen freuten sich die Organisatoren im Lehrerzimmer über einen bestimmten Gast ganz besonders: Otto Hoping, pensionierter Lehrer und passionierter Ballonfahrer, stattete seiner alten Wirkungsstätte einen Besuch ab. Wie in jedem Jahr hatte er den Hauptpreis der Verlosung gesponsert: eine Ballonfahrt.

Apropos Lose: Hier hatten die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen BGT11A und B ganze Arbeit geleistet. Aus diesem Grund bedankte sich Schulleiter Martin kleine Bornhorst bei ihnen noch mal ausdrücklich für die SgH-Präsentationen in den AKS-Klassen und den anschließenden Verkauf von rund 5000 Losen.

Sportlich war bei den Turnieren alles glatt gelaufen. Das sahen besonders die Lehrer so. Die Pädagogen hatten gleich zum Auftakt einen eindrucksvollen Volleyball-Turniersieg gelandet. Und sie wurden nicht müde, diesen Triumph auch bei der symbolischen Scheckübergabe zu betonen. Der Erfolgsdruck für die nächste Sportwoche ist dementsprechend groß.

Bild: Gemeinsam für SgH: Von links Martin kleine Bornhorst, Marvin Burdiek, Maximilian Rönnau, Florian Berkemeyer, Tjark Treichel, Matthias Baumann, Carsten Boning (OV), Otto Hoping, Kirsten Grothaus, Andreas Kehlenbeck und Katharina Niemeyer. Foto: Wolke